BloggerAdventsKalender 2017 – Teilnehmer

Created by freepik

Es ist wieder so weit Freunde, ES IST SO WEIT!!! Die Liste ist da!!

Der BloggerAdventsKalender geht in die dritte Runde und ich bin super aufgeregt!

Findet euren Namen und markiert euch den dabeistehenden Tag in tief rot in eurem Kalender, damit ihr ihn unter keinen Umständen vergesst!

Kann gut sein, dass ihr diese Liste auch schon bei Emily (Stopfisbuecherwelten) entdeckt habt, dann nehmt diese einfach all kleine Gedankenstütze.

Mehr Informationen zum Ablauf findet ihr HIER und alle hier gelisteten Blogs werden so schnell wie möglich auch noch eine Infomail mit allen wichtigen und vielleicht auch weniger wichtigen Informationen erhalten. Haltet also eure Augen offen.

01. Dez Kathrin – kaddy-kd
02. Dez Vera – Chaoskingdom
03. Dez Itchy – Freigedichtung
04. Dez Jen – Leseträumerei
05. Dez Tess – Bookshelfnews
06. Dez Elodie – Mein Leseblog
06. Dez Eva-MariaSchreibtrieb
07. Dez Anna – Buchstabenträumerei
08. Dez Felia – Library of Little Worlds
09. Dez Elli – Heart Shaped Life
10. Dez Saskia – Craving Stories
11. Dez Sina – Sinas Geschichten
12. Dez Twineety – Lesereise Blog
13. Dez Anna – Live your Life with Books
14. Dez Sabine – Wortgeflumselkritzelkram
15. Dez Isa – Isas Bücherregal
16. Dez Chiara – Angelic Books
17. Dez Jennifer – Buchstabenwörter
18. Dez Lisa – Weltentzückt
19. Dez Denise – Gedankenbücherei
20. Dez Cindy/Laura – Im Bücherzelt
21. Dez Katharina – Keksmond erzählt
22. Dez Line – Line91Blog
23. Dez Pascale – Heart.Beat.Life
24. Dez Sandra – nanafkb
24. Dez Lea-Sophie – Libriabella

Auf eine schöne Adventszeit!

See you, Saskia xxx

Advertisements

BloggerAdventsKalender 2017

Created by freepik

Es ist fast wieder Dezember und das bedeutet Adventskalender! Hier bedeutet das sogar BloggerAdventskalender, die beste Aktion im ganzen Jahr!

24 TAGE – 26 BLOGS – 26 GEWINNSPIELE

Es gibt, wie immer und überall 24 Tage Adventskalender, aber weil wir ja etwas besonderes sind gibt es bei uns gleich 26 Türchen! Verrückt, oder?! Wie das funktioniert? Ganz easy, zwei von euch teilen sich einen Tag, das wäre einmal Nikolaus und Heiligabend. Damit ihr wisst, wer wann dran ist, solltet ihr auf jeden Fall einmal die Teilnehmerliste abchecken!

Die Beiträge mit den Gewinnspielen kommen täglich um 7 Uhr morgens online und ihr könnt jeweils bis Mitternacht teilnehmen. Im Idealfall wird schon am Folgetag der Gewinner ausgelost.

Selbstverständlich kann prinzipiell immer jeder teilnehmen, beachtet aber, in welche Länder verschickt werden. Und jetzt einfach mal aus rücksichtsvollen Aspekten, solltet ihr schon mehrere Male gewonnen haben, wäre es natürlich toll von euch anderen auch eine Chance zu geben.

An alle Türchen-Besitzer geht so schnell wie möglich auch noch eine Infomail mit genaueren Daten raus, also Augen offen halten! Zudem findet ihr in der Mail auch die Datei vom Header – diesen auch bitte benutzen, damit man sofort weiß worum es sich handelt!! Gemeinschaftsgefühl und so!

Ich freue mich, freut ihr euch auch?! FREUDE!!!!

See you, Saskia xxx

Rezension: Verliebt bis über alle Sterne

 

Ein spannendes, humorvolles Buch mit starken Charakren.

P1050027Titel: Verliebt bis über alle Sterne

Autor: Susan E. Phillips

Verlag: blanvalet

Seitenanzahl: 476

Format: Taschenbuch

Besonderes: Rezensionsexemplar von Bloggerportal, DANKE!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Piper Dove ist Privatdetektivin. Ihr ganzes Leben wurde sie dazu ausgebildet ihren messerscharfen Verstand zu benutzen. Ihr entgeht nichts. Außer vielleicht die Sache mit Gefühlen, da blickt sie nicht durch. Die lässt sie nicht zu. Genau dies wird aber auf die Probe gestellt, als ihre Beschattung vom Welt-Football-Star Cooper Graham auffliegt. Mit ihrer Verbissenheit entgeht sie einer Anzeige und wird stattdessen von Cooper eingestellt, jedoch nicht wie erhofft als Bodyguard.

Was sie noch nicht ahnt? Ihr Leben und ihre Weltvorstellung werden von diesem super-arroganten und eingebildeten Idioten völlig auf den Kopf gestellt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich möchte einmal anmerken, dass ich das Buch an einem Tag verschlungen habe und gestern/ heute bis drei Uhr morgens in meinem Sessel saß und nicht aufhören konnte zu lesen. Das Buch hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen.

Von der ersten Seite bis zur Letzten war das Buch wirklich spannend. Man hat selbst die ganze Zeit mitüberlegt und auch, wenn „die Enthüllung“ vielleicht nicht der Plottwist schlechthin war, war es gut durchdacht und hat Sinn gemacht, ohne, dass man es schon die ganze Zeit gewusst hatte.

Die Charaktere waren wirklich gut durchdacht und sie haben mir gut gefallen. Cooper ist vielleicht so ein bisschen das, was ich in einem Jugendbuch als Badboy bezeichnen würde, aber er hatte Tiefe und Vielschichtigkeit, dass es alles gepasst hat. Ich bin zwar mal für Charaktere, die nicht alle wie von Gott höchspersönlich geschaffen ausschauen, aber es hat tatsächlich in die Geschichte gepasst.

Und der wirkliche Grund, warum Cooper hier gepasst hat, ist, dass Piper einfach nur Badass ist. Obwohl Cooper die Verkörperung von Männlichkeit ist, legt sie noch eine Schippe drauf. Sie ist völlig verkorkst und teilweise hätte ich sie gerne geschüttelt und ihr höchstpersönlich die Augen geöffnet, aber ihr Verhalten war zu jedem Zeitpunkt nachvollziehbar, wenn man ihren Charakter im Ganzen betrachtet.

Neben diesen zwei starken Hauptpersonen waren auch die Nebenrollen schön gewählt. Sie haben sich nicht zu sehr in die Geschichte gedrängt, worum ich wirklich froh bin, aber sie waren da und sie haben ihren Teil zur Geschichte beigetragen.

Am besten hat mir aber fast der Schreibstil gefallen. Es ist locker geschrieben und vor allem mit genau meinem Humor gespickt, sodass es für mich ein leichtes war die fast 500 Seiten in einem Rutsch zu lesen. Ich habe mich zwischendurch weggeschmissen vor Lachen. Vor allem die Diskussionen zwischen Piper und Cooper waren legendär und ich wäre gerne vor Ort gewesen, um mich direkt vor deren Nase totzulachen.

Zudem hat das Buch auch immer wieder gute Messanges zu verteilen, was ich sehr sympatisch finde.

Also, wir halten fest: wundervolle, starke Charaktere, genialer Schreibstil und spannende Storyline.

Aber was hat mir nicht so gut gefallen?!

Auch wenn ich Cover und Titel sonst nicht in meine Bewertung miteinbeziehe, muss ich dazu mal etwas sagen. Die Story und die Charaktere sind tough und stark und somit das völlige Gegenteil vom Cover. Es sieht schnulzig und kitschig aus und auch wenn der Epilog genau das war, war der Rest es meiner Meinung nach nicht. Das Buch ähnelt einem Krimi und bei dem Cover würde ich eine völlig andere Geschichte erwarten. Vermutlich eine, wo mir vor Kitsch der Mageninhalt hochkommt, man weiß es nicht.

Einigen wir uns darauf, dass Inhalt und Cover/ Titel nicht zusammenpassen!

An machen Stellen fand ich es vielleicht etwas überzogen und weil Piper so speziell ist, viel es mir in den Momenten schwer sie komplett nachzuvollziehen. Aber wie auch schon erwähnt, dennoch hat ihr Verhalten immer zu ihr gepasst.

Fazit: Ein sehr schönes, spannendes Buch, mit interessanten Charakteren und voller Humor!P1050043

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Habt ihr das Buch gelesen? Was ist eure Meinung? Und vor allem, stimmt ihr mir bei der Cover-Sache zu?

See you, Saskia xxx

Die Sache mit dem Alkohol

Ein fast Jeder trinkt es, liebt es und findet sich selbst dabei richtig cool: Alkohol.

Die ganze Sache ist ja schon ein kleines Mysterium für mich, aber mit meinen zwanzig Jahren habe ich nun auch mal angefangen was zu trinken und mir schweben seit dem ein paar Sachen/ Überlegungen durch den Kopf, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Bevor ich dazu komme, werde ich euch erstmal erklären, warum ich so lange gar nicht getrunken habe und dann komme ich darauf zu sprechen, was sich geändert hat und wie ich jetzt zu all dem stehe. Here we go:

Ich hatte noch nie wirklich Interesse daran Alkohol zu trinken. Mir war es egal, dass ich mit sechzehn trinken dürfte, eigentlich hat mich das ganze Ding rund um Partys nicht wirklich begeistert. Zwar habe ich nie Leute verurteilt, die gerne trinken und werde ich auch nie, aber ich habe dieses sinnlose, bewusste Besaufen noch nie verstanden und ganz ehrlich, werde ich auch nie. Wenn ich in der Schule Kommentare gehört habe wie „Lass auch Tequila holen. Schmeckt zwar richtig scheiße, macht aber schnell dicht“, sind sämtliche Fragezeichen über meinem Kopf angesprungen. WIESO??!

Zu diesem ganz prinzipiellen Desinteresse kam dann noch, dass ich auch so ganz, ganz viel Spaß haben kann und man in einem Raum voller besoffener Menschen denken könnte, ich hätte am meisten gekippt. Ich brauchte das einfach nicht. Und so bin ich immerhin am nächsten Morgen aufgewacht ohne Kater.

Erstaunlicherweise haben eigentlich alle meine Freunde meine Einstellung akzeptiert und haben nicht versucht mich doch zu verführen. Es stand einfach fest: Saskia trinkt nicht. Und zugegen, ich war auch stolz drauf.

Warum also was ändern?

Ich weiß nicht, irgendwann kam so langsam das Gefühl, dass ich es auch mal probieren wollte – muss ja irgendwas dran sein – aber bis ich das dann wirklich gemacht habe, ist auch wieder einiges an Zeit vergangen. Ich hatte keinen Lust ein großes Ding daraus zu machen…

Lange Geschichte kurz: dann habe ich Piichen kennengelernt und sie hat mich auf die dunkle Seite gezogen. Wir haben zusammen etwas an Silvester letztes Jahr getrunken und es war ok. Vor ein paar Wochen sind wir dann feiern gegangen, haben getrunken und es war ok. Und letzte Woche habe ich dann auch auf zwei Partys von Freunden getrunken und again: war ok.

Zugegeben, so ganz verstehe ich den Hype darum immer noch nicht so ganz. Eventuell liegt es an mir, aber ich bin mir sicher, ich hätte genau den gleichen Spaß mit oder ohne, nur jetzt mit dem Unterschied, dass mir am nächsten Tag der Kopf dröhnt.

Was ich jedoch als positiv vermerkt habe ist dieses „Gruppengefühl“, wenn man zusammen einen kurzen kippt. Man gehört mehr dazu, was eigentlich lächerlich ist, aber irgendwo ist es halt so.

Da ist aber eine Sache, die mich fasziniert und gleichermaßen irritiert: wo ich gar nicht getrunken habe, hat quasi nie jemand versucht mich umzustimmen, jetzt aber versucht man regelrecht mir Getränke aufzuzwingen, die ich nicht trinken will.

Ja, ich trinke, aber ich entscheide selbst, was ich trinken will und ich werde nicht etwas in mich reinkippen, dass ich nicht mag oder ganz simple nicht will. Während ich sonst nur einmal sagen musste, dass ich nicht trinke, muss ich jetzt mindestens zehn Mal sagen, dass ich ein bestimmtes Getränk nicht will. Komisch, oder?

Mein Fazit ist: ich werde auch in Zukunft noch trinken, aber nicht, um mich sinnlos zu besaufen und mich auch nicht zu etwas überreden lassen, dass ich nicht will.

Und ihr solltet euch auch nicht zu etwas überreden lassen, was ihr nicht wollt. Es ist euer Körper und damit auch völlig euer „Bier“, was ihr damit macht. Wer bin ich euch zu verbieten Alkohol zu trinken? Aber auch, wer bin ich, dass ich das Recht habe euch zu etwas zu zwingen, dass ihr eigentlich nicht wollt?

Wie ist eure Meinung zum Alkohol? Irgendwelche Storys, die ihr teilen wollt??

See you, Saskia xxx

BAK17 – wir suchen DICH!

Es ist fast wieder soweit: Weihnachten ist auf dem Weg zu uns und das heißt für uns, der BloggerAdventsKalender wird wieder ausgepackt. Dieses Mal bin ich wieder an Emilys Seite, um alles zu Organisieren und ich freue mich schon unglaublich auf den Dezember.

Jetzt aber erstmal für die armen, unwissenden Leute dadraußen eine kurze Erklärung, wovon ich eigentlich rede.

Im Dezember gibt es schon seit zwei Jahren den BloggerAdventsKalender, was bedeutet, dass es jeden Tag ( 1. bis 24. Dezember) auf einem anderen Blog ein Gewinnspiel gibt.

Und damit diese Aktion auch funktionieren kann brauchen wir DICH und deinen Blog! Wir haben uns dafür entschieden 26 Kandidaten/ Blog als Türchen einzusetzen (an Nikolaus und Heiligabend gibt es zwei Gewinnspiele), also wenn du mitmachen willst, melde dich schnell bei uns, um dir ein Platz zu sichern.

Mit der Teilnahme verpflichtet ihr euch dazu, an dem euch zugelosten Tag ein Gewinnspiel jedlicher Art hochzuladen. Sollte es aus welchen Grunden auch immer nicht möglich sein das Gewinnspiel hochzuladen, sagt uns bitte so früh wie möglich bescheid, damit wir uns um Ersatz kümmern können.

Was du verlost liegt ganz bei dir, du kannst ein Buch aus deinem Bücherregal verschenken, du kannst ein Wunschpaket für den Gewinner zusammenstellen, du kannst aber auch was völlig anderes machen. Werdet kreativ!

Warum ihr überhaupt mitmachen solltet?

Erstens macht man anderen damit eine Freunde und versüßt einem die eh schon süße Weihnachtszeit etwas mehr.

Zweitens lernt man dadurch eine Menge Blogs kennen und bei uns wurde mit dem ersten BAK auch irgendwie der Kern unserer Community gegründet.

Und drittens lernst nicht nur du andere Blogs kennen, viele kommen auch auf deinen Blog und auch wenn natürlich niemand für Klickzahlen hier ist, ist es doch schön einige hohe Balken in der Statistik zu sehen. Let’s be real!

Interesse?!

Dann schreib mir hier in die Kommentare (oder unter Emily’s Beitrag, denn du HIER findest) oder melde dich bei uns per Mail.

life-with-saskia@gmx.de

stopfisbuecherwelten@t-online.de

Wir brauchen eine verbindliche Zusage bis zum spätestens 20.11.17!!!

Ende November werden wir noch mal für alle einen Beitrag mit den Regeln und der Liste mit den Türchen (wann – wo) rausbringen und an alle Teilnehmer senden wir auch noch eine detaillierte Infomail raus – somit schreibt uns mit eurer Teilnahme auch eure Mail-Adresse.

An dieser Stelle kann ich eigentlich nur noch sagen: Ich freu mich auf euch und scheut euch nicht uns mit Fragen oder auch Ideen zu bombardieren!

See you, Saskia xxx

P.S. bei den Gewinnspielen kann dann natürlich prinzipiell erstmal jeder mitmachen, ist nicht exlusiv nur für Teilnehmer 😀

%d Bloggern gefällt das: