Tag 24: Lieblingsfilm

Wie soll man sich bei einer so großen Filmauswahl eigentlich für einen Film entscheiden? Das ist doch schier unmöglich! Und eigentlich habe ich in vergangenen Post schon das ein oder andere Mal erwähnt, welche ich Filme ich mag. Um aber nicht andauernd das selbe zu schreiben, suche ich mir heute mal einen Film aus, den ich noch nicht erwähnt habe.

Briefe an Gott (Letters to God) ist ein wunderschöner Film mit einer sehr deutlichen Message. 0085c5da28

Aber erstmal zum Inhalt: Der 9-jährige Tyler hat einen Gehirntumor, was für ihn und seine Famile nicht gerade einfach ist; seine Mutter ist völlig überfordert mit allem und sein großer Bruder fühlt sich enorm vernachlässigt. Doch Tyler hat einen Weg gefunden, um irgendwie mit der Situation klar zu kommen: Er schreibt Briefe an Gott, und das jedenTag. Durch die Briefe lernt er den neuen Postboten Brady kennen, der selbst einige Probleme in seinem Leben hat und eigentlich hat er auch keine Lust auf seinen Job, doch irgendwie schafft Tyler es trotzdem die guten Seiten von Bardy hervorzuholen. Durch den ganzen Film hindurch wird Tyler von seiner besten, frechen Freundin Sam begleitet, die stets an seiner Seite ist, um ihn (und die Zuschauer) zum Lachen zu bringen.

Das besondere an diesem FIlm ist, dass er auf einer wahren Geschichte beruht (bevor ihr jetzt meckert: ich weiß, dass es nicht mehr soooo besonders ist, aber hört erstmal weiter zu :D), aber sogar noch mehr. Durch diese Geschichte wurde eine Aktion ins Leben gerufen, wo man eben Briefe an Gott schreibt, nur das sie auch wirklich ein reales Ziel haben. Es gibt eine Zentrale, wo die Briefe, auf denen vorne An Gott  beantwortet werden(sofern deine Absender draufsteht). Ich finde das ist eine total tolle Idee!

Aber auch abgesehen von dieser Aktion, wird im FIlm (und vor allem im Abspann) deutlich, dass Gott vielleicht doch irgendwie in der Lage ist einem durch die schwere Krankheit zu helfen. Im erwähnten Abspann werden kurz die Geschichten von anderen Menschen erzählt, die Krebs hatten und es (mit Gottes Hilfe) geschafft haben ihn zu bezwingen.

Auch neben dieser mehr als schönen „Folgen“ des FIlmes, finde ich ihn super, weil man sich wirklich gut in Tyler versetzen kann, aber auch in die anderen Charaktere (Ich persönliche konnte besonders gut seinen Bruder Ben verstehen). Selbst wenn es um ein ernstes Thema geht, ist der Film sehr gut aufgebaut und vermittelt die wahre, ernste Geschichte mit Witz und Humor. Ich glaube man muss den Film einfach einmal selbst gesehen haben, um zu verstehen was ich meine, und lasst euch nicht von der Sache mit Gott abschrecken, denn auch wenn es kein unwichtiger Teil des Films ist, muss man nicht gläubig sein, um ihn zu mögen.

Kennt ihr den Film? Was ist euer Lieblingsfilm und wieso?

See you, Saskia xxx

Advertisements

4 Kommentare zu “Tag 24: Lieblingsfilm

  1. Der Film hört sich schön an, wobei solche Krebs-Filme meiner Meinung nach in letzter Zeit sehr die Überhand nehmen. 😉 Aber ich denke, dass ich ihn mir trotzdem mal ansehen werde. Ich sehe allerdings diese Aktion, bei denen deine Briefe an Gott beantwortet werden, ein bisschen kritisch. Ich meine, wer nimmt sich denn heraus, sich selbst als „Gott“ zu bezeichnen, der die Macht hat, deine Briefe angemessen zu beantworten? So ist es sicherlich nicht gemeint, aber ich finde es ein bisschen ungeschickt, Briefe als „Gott“ zu beantworten. Ohne den eigentlichen Sinn der Aktion schlecht machen zu wollen. Erinnert mich alles sehr an „Briefe an Julia“, kennst du den Film? Diese Aktion gibt es ja in echt auch. Musste sofort daran denken 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe gerade noch mal nach geguckt und die Antworten nicht direkt auf die Briefe, sondern schicken dir nach einer unbestimmten Zeit den Brief zurück … und dann kann man sich daran erinnern und vil hat noch schon was verändert oder so. ..
      Briefe von Julia kenne ich (wunderschöner Film) aber ist von der Handlung Donibristle anders 😀

      Gefällt 1 Person

  2. Ach, den Film kenne ich auch noch nicht. Hört sich aber wirklich gut an. Mal sehen, ob ich ihn mir demnächst mal anschaue 🙂
    Ich habe gerade auch mal eine Auswahl meiner Lieblingsfilme zusammengestellt. Gar nicht so einfach 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: 30 Tage Challenge | lifewithsaskia

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: