Tag 25: inspired by…

whom? Ja, dass ist heute die Frage und ich weiß nicht, ob ich darauf eine Antwort habe.

Eigentlich habe ich nicht das Gefühl, dass ich von irgendjemanden inspiriert wurde, weder im Bereich Mode, noch im Bereich Schreiben. Natürlich könnte ich jetzt irgendwelche berühmten Namen in den Raum werfen und behaupten, dass sie mich inspiriert haben, aber das würde nicht gerade der Wahrheit entsprechen, also lasse ich es.

Ich habe eigentlich schon immer das gemacht, wo ich lust drauf habe und dabei habe ich mich wenig von anderen beirren lassen. Es ist nicht so, dass es mir völlig egal ist, was Andere von mir denken, eher im Gegenteil, aber trotzdem lasse ich mir nicht sagen, wie ich sein zu habe. In meinem Kopf bin ich bei dieser Sache ziemlich gegensätzlich. Zum einen mache ich mir dauernd Gedanken, was andere wohl sagen würden, aber gleichzeit tue ich genau das, was ich möchte, obwohl ich mir sicher bin, wie die Anderen reagieren werden (sie sind oft nicht unbedingt begeistert). Verrückt oder?

Aber auch wenn ich nicht unbedingt von jemanden inspiriert wurde, haben mich andere Leute durchaus beeinflusst. Vielleicht nicht viele, aber es gibt welche.

imageZum einen hat mein Bruder mich beeinflusst, eher passiv, aber ich glaube, nein ich weiß, dass ich nicht so wäre wie ich bin, wenn er nicht gewesen wäre. Er hat mich dazu angespornt besser in der Schule zu sein, wie gesagt ncht aktiv, aber dadurch, dass er so gut in der Schule war, wollte ich auch gut in der Schule sein und ich will es immer noch. Trotzdem weiß ich, dass ich niemals so gut sein werde wie er.

Leider hat seine Nettigkeit bestimmten Menschen gegenüber nicht so ganz auf mich abgefärbt (liegt aber eher daran, dass ich das auch nicht so richtig versucht habe?!). Aber durch ihn habe ich zum Beispiel auch mit Basketball angefangen. Andere Sachen habe ich unteranderem gemacht, weil es Sachen sind, die er erstaunlicherweise mal nicht so gut kann, wie Geschichten schreiben, backen und kochen.

Er ist mein großer Bruder und in gewisserweise ist auch mein Vorbild (d.h. meiner Meinung nach aber nicht, dass er mich inspiriert hat… oder?), dennoch habe ich mir von ihm nichts sagen lassen. Er war noch nie ein großer Fan von meinen „bunten“ Haaren oder meinem Klamotten-Style allgemein, aber das ist ok, er ist ja mein Bruder und nicht mein… ehm… Freund. 😀 Und egal was ich trage oder was ich mache, er steht trotzdem hinter mir und würde bestimmt alles (zumindest einiges) für mich tun.

Ich bin jetzt vielleicht ein bisschen angeschweift… Also zusammengefasst: Ich wurde von niemanden direkt inspiriert, aber zum Beispiel mein Bruder hat dazu beigetragen, dass ich bin wie ich bin, weil er ist, wie er ist.

Wer hat dich inspiert, falls dich jemand inspiriert hat und inwiefern wurdest du inspiriert?

See you, Saskia xxx

Advertisements

Ein Kommentar zu “Tag 25: inspired by…

  1. Pingback: 30 Tage Challenge | lifewithsaskia

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: