Rezension: Talon

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Danke an Bloggerportal, dass ich dieses Wundervolle Buch zugeschickt bekommen habe. Ich habe mich riesig gefreut und bin hellauf begeistert von dem Buch!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Titel: Talon – Drachenzeit

Autor: Julie Kagawa

Verlag: heyne fliegt

Format: Hardcover

Seitenanzahl: 556

3--25038-PutzenEmber Hill ist ein Teenager, der für den Sommer über an die wunderschöne Küste von Karlifornien zieht. Doch sie und ihr Zwillingsbruder sind nicht das was sie vorgeben zu sein. Für Außenstehende mag es so aussehen, als seinen ganz normale, besonders hübsche Teenager, aber woher soll man auch erahnen, dass es sich um Drachen handelt, die ihr ganzes Leben darauf gedrillt wurden sich den Menschen anzupassen.

Dieser Sommer ist die einzige kleine Hoffnung auf ein bisschen Freiheit. Doch irgendwie verläuft das ganze nicht so, wie Ember sich das vorgestellt hat. Zwar findet sie schnell eine wundervolle Freundin (Lexi), aber der Rest…

Neben Lexi trifft sie auch noch auf Garret, in den sie sich, schneller und intensiver als ihr lieb ist, verliebt (beruht auf Gegenseitigkeit). Doch weder sie noch er wollen das eigentlich. Sie als Drache sollte gar nicht in der Lage zu solchen Gefühlen sein und er weiß leider zu gut von ihrer Spezies bescheid. Und auch wenn er nicht sicher weiß, ob sie ein Drache ist, der Verdacht besteht und seine Mission, weshalb er in Karlifornien ist lautet: den Schläfer (also den Drachen – letztendlich Ember) töten.

Und zu allem überfluss ist da noch Riley…

3--25038-Auch wenn mich die ersten Kapitel nicht vom Hocker gehauen haben, weil für meinen Geschmack ein Hauch zu viel umschrieben wurde – in der Kürze liegt die Würze – ist vielleicht etwas hart gesagt, aber ein wenig hätte man das Ganze abkürzen können, ohne, dass es der Story geschadet hätte.

Trotz alle dem habe ich gerade die letzten 250 – 300 Seite an einem Stück verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich bin quasi vor Spannung geplatzt *peng*. Mein Adrenalinpegel ist vermutlich noch immer bedänklich hoch.

Die Spannung ist meiner Meinung nach mit das Beste am ganzen Buch, da man bis zum letzten Satz (und eigentlich da immer noch nicht – gibt ja noch Folgebücher) nie wusste, wie es ausgehen wird und das soll schon was heißen. Wirklich, ich hätte nicht annähernd vorhersagen können, was passiert. Ich finde ja, dass ist eine krasse Gabe, denn wenn wir mal ehrlich sind – bei den meisten Büchern weißt man zumindest das Mädchen A und Junge B zusammen kommen, einfach aus prinzipp… hier kannst du zwar Vermutungen anstellen, mehr aber auch nicht!

Auch die Personen fande ich an und für sich einfach rund. Obwohl jeder der Personen sich im Laufe des Buches verändert hat, hat sich jede Person so verändert, dass es zu der Person auch passt – manchmal zum positiven, manchmal leider zum negativen.

Auf die Personen werde ich jetzt nicht weiter eingehen, weil das zu viel von der Story vorwegnehmen würde. Und da jetzt mein Rat mit „wenn du Fantasy magst, dann schwing dich auf dein Gefährt und kauf es in der nächsten Buchhandlung oder klemm dich hinters Internet und bestell es dir“ – kommt, werde ich nicht spoilern oder die Spannung rausnehmen!

Wie ihr euch denken könnt, gebe ich diesem spanneden Werk

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

See you Saskia xxx

P.S. ich hab diese Rezi mitten in der Nacht geschrieben (damit meine Gedanken noch frisch sind), also wenn ich sage, dass ich bis gerade gelesen habe, dann meine ich bin gerade, etwa 0 Uhr – 1 Uhr… just by the way 😀

Advertisements

11 Kommentare zu “Rezension: Talon

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: