Club der [tragischen] roten Bänder

Ja, gestern war tragischerweise das tragische Staffelfinale von „Club der roten Bänder“ und ich bin… erschüttert! Naja, zumindest zum Teil, denn der andere Teil war durchaus erfreulich, aber puhhh meine Nerven und Gefühle haben verrückt gespielt.

Ganz kurz für die Unwissenden:

5987849_fcd4c14b418148d50bf8084476f1e94b_1280re0

von links: Leo, Emma, Alex, Tony, Hugo und Jonas

Leo, Jonas, Emma, Tony, Alex und Hugo haben sich im Krankenhaus getroffen/ kennengelernt und den Club der roten Bänder gegründet. Zusammen erleben sie so einige Abenteur und erfüllen zusammen die Kriterien für eine perfekte Gang. Leo ist der Anführer und Jonas der Stellvertreter wenn man so will. Wie sich jeder denken kann, Emma ist das Mädchen. By the way, Leo und Jonas sind beide in Emma verliebt und naja, um das Drama perfekt zu machen ist Emma auch gleichzeitig in die beiden Jungs verliebt. Tony ist etwas „ganz besonderes“ und erfüllt die Position des Schlauen. Alex war ein richtiges Arsch als er ins Krankenhaus gekommen ist, aber mit der Zeit hat er sich wirklich zum positiven verändert und da sonst nichts übrig blieb ist er der Hübsche. Hugo ist der gute Geist und liegt seit zwei Jahren im Koma. Wie er zum Club gehören kann? Er kann mit Tony komuniziren…

…aber schaut es euch einfach an!!!

Das coole und irgendwie auch traurige an der Sache ist, dass die Serie auf einer wahren Begebenheit beruht! Ich finde das macht das Ganze gleich noch viel emotionaler…

!!!Achtung, ich muss jetzt leider spoilern!!!

Gestern und auch schon letzte Woche ist echt einiges passiert, was den Club Ein für alle Mal verändern wird. Zunächst ist Emma mit Jonas zusammengekommen *Juhuu*, dann hat sie aber am Ende schluss gemacht *grummel*. Außerdem wird sie entlassen, weil sie dank dem Club es geschafft hat zuzunehmen (sie leidet an Magersucht).

Jonas sollte eigentlich verliegt werden, hat sich aber dagegen gewährt, um seine Freunde in der schweren Zeit nicht alleine zu lassen (schon ironisch, dass Emma daraufhin entlassen wird…)

Die schwere Zeit ist das tragischste an der ganzen Sache… letzte Woche ist Alex bei seiner OP am Herzen gestorben und glaubt mir, ich hatte da und gestern ständig Tränen in den Augen (und das ist echt untypisch für mich). Dabei war er gerade dabei ein richtig toller Kerl zu werden.

Und das größte Wunder im Staffelfinale: Hugo wacht aus seinem Koma auf! Wenn noch nicht zuvor, dann ist mir spätestens da eine Träne aus dem Auge gekullert!

!!!Spoiler vorbei!!!

Also zusammengefasst: Ich war vööööllig am Ende mit der Welt und bin komplett entrüstet, dass die Staffel vorbei ist! Aber aufatmen Leute, es gibt eine zweite Staffel!

Und für alle begeisterten Menschen, merkt euch folgendes: nächsten Montag kommt eine Dokumentation zu der Serie, wo näher darauf eingegangen wird, dass es sich um eine (teilweise) wahre Geschichte handelt und es wird ein Blick hinter die Kulissen geworfen. *freu*

Habt ihr die Serie geguckt und wenn ja, wie findest du sie?

See you, Saskia xxx

Advertisements

10 Kommentare zu “Club der [tragischen] roten Bänder

  1. Liebe Saskia,

    ich schaue mir gerade zum zweiten Mal die Folgen von gestern an – ich liebe diese Serie! Sie ist einfach nur richtig gut! War aber auch echt heftig am Ende, ich habe so gelitten und mitgefiebert 🙂
    Das coolste ist, dass es in Köln gedreht wurde/wird – mein Zuhause 😀 Und natürlich freue ich mich riesig darüber, dass es weitergeht!

    Danke für den Tipp zur Doku, das wusste ich noch gar nicht 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

  2. So eine super Serie! Hab sie letzte Woche angefangen und bin jetzt schon total traurig, dass die nächste Staffel erst nächsten Herbst herauskommt… Diese perfekte Mischung aus dem Zeigen der Realität im Sinne der tödlichen Krankheiten und der Lebensfreude, die diese Jugendliche trotz ihrer Krankheiten ausstrahlen, kommt wirklich unfassbar gut zum Ausdruck 🙂 Hätte nicht gedacht, dass mich eine deutsche(!) Serie so packen könnte!

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist wirklich interessant:
    In den USA gibt es eine Serie, die möglicherweise auf der gleichen wahren Begebenheit beruht:
    „Red-Band-Society“
    Würde man die beiden Serien parallel angucken, könnte man tatsächlich amerikanisches und deutsches Fernsehen 1 zu 1 vergleichen.
    Kennt das noch jemand? Also die amerikanische Serie (ungefähr gleiche Personen, auch ähnliche Krankheiten) ?

    Gefällt 1 Person

  4. Ah nein! Ich habe gestern vergessen einzuschalten! Muss ich unbedingt schnell nachgucken 🙂
    Habe gerade extra die Spoiler übersprungen. Wie konnte ich es nur vergessen?? Ok, ich war krank, aber trotzdem!
    Aber ich mag die Serie auch total! Tony mag ich am liebsten 🙂
    Lg Moana

    Gefällt 1 Person

    • Habs jetzt gesehen!
      Also als sie sich von Alex verabschiedet haben und Leo ihm das Band umgelegt hat…
      Das war für mich eindeutig der traurigste Moment …
      Und was Nebencharaktere angeht fand ich den Pokerjungen am Besten.. er war so cool! (sah nebenbei auch noch gut aus… aber nur nebenbei)
      Und Benito… er soll nicht auch noch sterben!
      Lg Moana

      Gefällt 1 Person

  5. Ich war so mit den nerven am Ende…. Erst wissen die nicht was Alex hat dann wissrn dies also die Ärzte endlich und dann stirbt er einfach so….. selbst bei der kurzen Zusammenfassung was passiert ist kullerten meine Tränen :p
    Wir können doch nicht über ein Jahr warten 😮

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: