Filmreview: Smaragdgrün

!!Achtung Spoiler!!

smaragdgrün

Ich bin noch immer unentschlossen… einerseits fande ich den Film wirklich gut und andererseits… es hat einfach kaum noch was mit dem Buch zu tun… aber… ist das unbedingt etwas schlechtes, wenn es gut gemacht ist?

Also, ich war Dienstag mit ein paar Freunden im Kino und habe mir Smaragdgrün angesehen – an dieser Stelle einmal kurz: Ich mag die Filme von der Reihe wirklich sehr, was vielleicht auch daran liegt, dass ich erst die Filme gesehen habe und dann die Bücher – und ich weiß einfach nicht was ich sagen soll…

Prinzipiell hat der Film… nichts mehr mit den Büchern zu tun. Na gut, „nichts“ stimmt so auch auch nicht. Einzelne kleine Szenen stimmen schon überein… irgendwie… wie die grüne Party z.B. … aber sonst eher weniger.

Das Buch ist genial und ich glaube es ist, wie bei jeder Buchverfilmung, schwer, wenn nicht sogar unmöglich, die Story so zu zeigen, dass die Lesefreaks mit dem Ergebnis zufrieden sind. Jeder findet andere Stellen wichtig und Szenen die ich total wichtig finde, kann xy als total unnötig abstempeln…

Der Film erzählt in gewisserweise eine andere Geschichte mit den selben Personen und der gleichen Rahmenhandlung.

So wird Gideon gefangen genommen, Gwen fährt mit Mr. Berhard ans – gefühlt – andere Ende der Welt (ich glaube es soll einfach nur ein Niemandsland irgendwo in England darstellen), wir erleben Lucy und Paul als alte Menschen (an dieser Stelle ein HOCH auf Pauls Stumpfsinnigkeit!) und das Verrückteste: Charlotte ist NETT!?!! Ich weiß, kaum vorstellbar…

ABER das Verrückte an der Sache ist, eben WEIL der Film kaum noch was mit den Büchern zu tun hat, ist er trotzdem ziemlich gut! Wer den Film nicht kennt denkt jetzt vielleicht: „HÄ?“ (und vielleicht denkt ihr das auch, wenn ihr ihn kennt, aber lasst mich doch ausreden!), aber in dem Moment wo man sich damit abgefunden hat, dass Buch und Film unterschiedliche Wege gehen, konnte ich den Film gucken, ohne ständig zu denken „stimmt nicht“, weil ja quasi nichts gestimmt hat… macht das Sinn? Ich weiß nicht, wie ich es anders erklären soll…

… die Filmemacher haben es irgendwie geschafft eine eigene Story zu erzählen, ohne den Film und vor allem das Buch zu zerstören!

Zudem bin ich nach wie vor hellauf begeistert von den Besetzungen und explizit Maria und Jannis sind große Klasse und ich könnte mir keine bessere Besetzung vorstellen! Sie verkörpern einfach dass, was ich mir unter Gwen und Gideon vorgestellt habe (was natürlich NICHT daran liegt, dass ich erst die Filme gesehen…)

Vergleiche ich den Film mit zwei anderen Buchverfilmungen der letzten Zeit kann ich folgendes sagen:

„Ein ganzes halbes Jahr“ hat es geschafft die Story des Buches so rüber zu bringen, wie es auch im Buch der Fall ist (Rezi HIER). „Die Bestimmung – Allegiant“ hingegen hat sich vom Buch gelöst, aber trotzdem noch die wesentlichen Ereignisse versucht zu erzählen (die Betonung liegt auf VERSUCHT! – meine ganze Meinung dazu HIER).

Mit „Smaragdgrün“ haben sie zwar gar nicht erst das fast Unmögliche versucht, was „ein ganzes halbes Jahr“ geschafft hat, aber gleichzeitig waren sie mit ihrer ‚Umerzählung‘ viel, viel erfolgreicher als „Allegiant“, wie ich finde, einfach weil sie etwas GANZ Neues gemacht haben.

Trotzdem muss ich an dieser Stelle kurz sagen, dass ich dennoch nicht restlos begeistert bin. Mir haben zum einen manche Charaktere gefehlt wie die Mutter bzw. die Familie allgemein, Mr. George und vor allem ist auch Leslie viiiiel zu kurz gekommen!

Das Ganze hat sich zu einem lustigen Aktionfilm entwickelt, in dem die Kostüme leider nicht mehr gaaaanz so auf den Punkt waren wie zuvor und, wo manche Szenen doch etwas – ich will nicht lächerlich sagen, aber… – lächerlich waren. Ich mein die echte Gwen wäre doch wohl nicht in einem hautengen Lederanzug in die Vergangenheit gereist, um dort unter Menschen zu gehen?! Nope! Und mal ganz ehrlich… eine nette Charlotte?!! O:

Fazit: Solltet ihr den Film gucken wollen, kann ich eure Entscheidung nur bestärken, jedoch solltet ihr nicht mit der Erwartung da rein gehen, einen Film passenden zum Buch zu sehen, sondern eher ein alternavies Ende zum Buch! Aber gibt ihm ruhig eine Chance! 🙂


Falls ihr den Film schon gesehen habt: was ist eure Meinung? Und versteht ihr, was ich versucht habe euch in den vergangenen 600 Wörtern mitzuteilen?!

See you, Saskia xxx

Advertisements

3 Kommentare zu “Filmreview: Smaragdgrün

  1. Ich fand den Film auch gut 😀 mir hat aber auch die Familie gefehlt und Mr. George habe ich ebenfalls vermisst. Wie du fand ich auch diesen Lederanzug etwas… Seltsam 😀 Aber alles in allem hat mir der Film echt gut gefallen, auch wenn ich eine Sache irgendwie unlogisch fand 😀

    Gefällt 1 Person

  2. Gwen wollte halt ihre andere Seite mal zeigen weil sie das vorher nicht konnte aber ganz in ihrem tiefen Inneren wollte sie schon immer in einem hautengen Lederanzug Gideon retten 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Da ich jetzt den Film gesehen habe, kann ich nun auch meine Meinung dazu abgeben:D
    Ich bin genau deiner Meinung. Ich hab zuerst Rubinrot gesehen, dann die Bücher gelesen und nun den Rest gesehen. Da Rubinrot noch ziemlich, die Betonung liegt auf ziemlich:D, hat mich das wenig gestört. Ich finde, dass der Film ungefähr etwa zu 20% etwas mit dem Buch zu tun hat und das ist die Rahmenhandlung. Ich kann mich nicht erinnern, dass Gideon im Buch gegangen genommen wurde, Gwen mit Mr. Bernhard weggefahren ist und das Gwen ihn wiederbelebt hat. Bei Charlottes Wandlung bin ich mir unsicher.
    Ich finde es zwar etwas schade, dass Gideon nicht „von selbst“ unsterblich geworden ist, so war das glaub ich im Buch, aber es war nicht mega schlimm.
    Mr. George war leider nicht mehr da, aber wie Mr. Whitmann gesagt hatte, musste er halt die gegen seine Prinzipien waren aussortieren und das war Mr. George halt so ein bisschen. Nur die Familie kam eindeutig zu kurz.

    Trotzdem fand ich den Film echt gut:D Wenn ich die Bücher nicht gelesen hätte, wäre er fast genial gewesen, aber er hat mir gut gefallen:)

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: