München to go, Bloggertreffen inklusive

Jetzt sitze ich gerade live im Zug und fahre wieder Heim. Unter normalen Umständen würde ich sagen: Auf dem Weg in die langweilige Heimat, aber sein wir mal ehrlich, am Donnerstag bin ich schon wieder in England/ London und da ist wirklich nichts Langweiliges dran.

Aber hier geht es nicht um meine Pläne, sondern, um die vergangenen Tage in München, die wirklich zauberhaft waren!

Angefangen hat alles am Mittwoch, wo ich mich glücklich in einen Zug gesetzt habe, der direkt nach München durchgefahren ist und dass in nur 5 Stunden! Der Hammer! Am Bahnhof war ich möglicherweise noch etwas… verpeilt… also ich habe den falschen Ausgang genommen  UND innerhalb von 2 Minuten habe ich mein Wochenticket verloren, dass ich mir gerade gekauft hatte. Saskia-Style halt.

Naja, irgendwie habe ich es dann aber doch zu Josepha geschafft und nachdem ich mich eingerichtet habe, sind wir zum Sommerfest der Schule, wo ich auch noch auf den Rest der WorteSindWind-Mädels getroffen bin. Und ich kann euch sagen, ich weiß jetzt mehr Klatsch und Tratsch über fremde Leute der Schule, als über meine eigenen Mitschüler! Ist doch auch was…

Am nächsten Tag musste Josepha noch zur Schule, während ich München unsicher gemacht habe. Also ich habe gelesen! Zumindest wollte ich das, aber jetzt haltet euch fest:

Ich sitze da, ganz unschuldig mit meinem Buch und einem Ice Chai Tea Latte, als ein Mädel mich anspricht und fragt, ob ich bei einer Umfrage mitmachen will. Da ich eh nichts Besseres zu tun hatte, habe ich zugestimmt und schon nicht schlecht gestaunt, als sie mich zu einem Kamerateam geführt hat.

Ich habe mir da noch nichts bei gedacht und habe brav gemacht, was von mir verlangt wurde: auf verpeilte Art und Weise meine Meinung zu einem – Igittigitt – neuen Trend kundgetan. (Ich sage euch, schreiben liegt mir besser als reden!) Und gerade als ich meine sieben Sachen wieder packen will, sagt sie: „In etwa zwei Wochen wir das dann in den Taff-Trends ausgestrahlt“. Und glaubt mir: MEIN HERZ IST MIR IN DIE HOSE GERUTSCHT! Also Freunde, in den nächsten zwei Wochen schön brav Taff schauen, bis ihr mich entdeckt habt, um euch dann über mich lustig machen zu können! 😀

Snapchat-5969676280647546900Sooo, nachdem ich den ersten Schock überstanden hatte, bin ich schnell in den Hugendubel geeilt und habe mir Büchernachschub besorgt, da ich mein Buch gerade zu Ende gelesen hatte. Meine Wahl ist übrigens auf „Die rote Königin“ gefallen! Und gen Nachmittag bin ich mit Josepha, Theresa und Elisabeth zum Tutoren-Grillen an der Isar gegangen, was erstaunlich cool war, vor allem da ich ja, wie schon erwähnt, über all den Klatsch und Tratsch bestens informiert war. Oh, und ich habe Anna kennengelernt, die auch Blogger hier auf WP ist, also, wenn ihr englisch versteht, schaut doch einfach mal vorbei!

Am Freitag habe ich dann mein Quartier gewechselt und habe meine Koffer zur 15 Minuten entfernten Emily geschleppt.  Wir sind dann, um ihr Zeugnis (oder die Ferien – man weiß es nicht) zu feiern essen gegangen und haben nachher in einem „Park“ gelesen, wo ein komischer Pokemon-Hotspot war, sodass sicher 40 Leute dort standen und auf ihre lächerlichen Displays gestarrt haben. Einer war sogar so sportlich (oder dumm – wie mans sieht…) und hat beim spielen seine Runden auf dem Fahrrad zurückgelegt. Ich lasse das jetzt einfach so stehen und hoffe, der verächtliche Unterton dringt zu euch durch!

Dann war der Tag der Tage: Das Bloggertreffen!!!

Nachdem wir etwas orientierungslos (Emily, ich bin immer noch enttäuscht!) durch die Gegend geirrt sind, habe wir uns alle Gefunden und köstlich in der ziemlich coolen Aroma Kaffeebar gespeist. Ich finde ja, dass wir dort ruhig länger hätten sitzen bleiben können, denn dort war die Hitze nicht so aufdringlich, aber gut…

Im Texxt und Hugendubel verlief es dann eigentlich wie erwartet: Bücher wurden abgeschaut, zurückgestellt, geliebäugelt und dann gekauft. (Ich habe keines gekauft, da ich mir schon „Die rote Königin“ gegönnt hatte und ich persönlich habe kein Problem damit eine Buchhandlung OHNE Buch zu verlassen.

Die Ersten haben uns dann schon verlassen, sodass wir als kleinere, überschaubarere Gruppe zurückgeblieben sind. Um die Hitze irgendwie zu überstehen, ohne zu verdampfen haben wir einen Trend gesetzt und uns auf einer Wiese niedergelassen, um dort die restlichen Minuten zu verweilen.

Irgendwann waren dann nur noch Emily und ich übrig, sodass es uns wieder zu ihr ins traute Heim geführt hat, wo wir den Tag rückblickend auf den schönen Tag haben ausklingen lassen.

(Dabei waren außer Emily, Worte sind Wind – Mädels und ich noch: Sarah, Anna, Charline, Ida und Lea!)

Bloggertreffen-Fazit:

-Blogger sind rein aus Prinzip aggressiv

-im Reallife sind Menschen doch meist anders/ cooler/ verrückter als erwartet

-desto kleiner die Gruppe wird, desto besser kommt man mit den Anderen ins Gespräch

-Wir hätten wirklich länger im Aroma bleiben sollen!

-Solche Treffen können ein Beginn einer tollen Freundschaft werden

-Das Treffen auf der FBM wird auf jeden Fall ziiiiemlich unübersichtlich, aber bestimmt auch ziemlich toll *schmoll*

Als Gegensatz zur kochenden Hitze am Samstag, hat es am Sonntag geregnet, sodass wir nicht wie geplant in den Englischen Garten gegangen sind, sondern ins Kino – Street Dance New York (an sich ein schöner Film, ABER 1. Der Titel passt nicht wirklich 2. Zu viel Schnulz 3. Zu wenig Hintergrundgeschichte 4. Manchen ging doch etwas zu schnell).

Tja, und jetzt sitze ich im Zug (naja, wenn ihr das lest, bin ich zwar schon daheim, aber jetzt gerade in diesem Moment wo ich das schreibe sitze ich halt im Zug) und schaue mit einem lachenden – weil die letzten 5 Tage einfach wunderschön waren – und einem weinenden – weil ich Emily mindestens ein Jahr nicht mehr sehen werde – Auge auf die Zeit zurück.

Ich wünsche euch allen zauberhafte Ferien und ebenfalls unvergessliche Tag,

See you, Saskia xxx

Advertisements

18 Kommentare zu “München to go, Bloggertreffen inklusive

  1. Naja während wir in Frankfurt Bücher anschmachten, bist du immerhin in Australien also beschwer dich mal nicht 😀
    Aber ich versteh natürlich was du meinst. War ja auch super schön ❤
    und wahrscheinlich schreibe ich das noch 10 mal, aber weil ich mir nicht merken kann wann du fährst schon mal gute Zeit und viel Spaß in Australien (und London und sonst wo)
    LG Theresa

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hab mich vorher gefragt, ob man auf dem Aroma Foto die hübsche Deckendeko sieht…xD
    Nee, mal im Ernst, den Beitrag kann man gar nicht tippen hihi da steckt so viel Herz drin ❤ ich vermiss dich schon 😦
    Hach waren das schöne 4 Tage…und sie sind so schnell vergangen 😮
    Egal, mal schaun, wann ich Zeit für meinen Beitrag hab, vllt gewährt mir Paula ja ein bisschen Auszeit 😀
    HDL und Gute Nacht ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Ooooh ein wirklich toller toller Bericht 🙂 Ich wäre ja so gerne dabei gewesen! Aber es scheint ein wirklich schöner Nachmittag gewesen zu sein. Und auch deine restlichen Tage klingen wirklich wunderbar! Ich freue mich schon drauf, wenn wir uns dann endlich nochmal sehen. Ist gar nicht mehr sooo lang 🙂 🙂 ❤

    Gefällt 1 Person

  4. Ich will eigentlich nichts dazu schreiben, weil sonst nur Worte fallen wie:
    Ich hasse euch.
    Wieso?
    München euer ernst?
    Will auch.
    Gott sind das schöne Bilder!
    Awwww ihr seid so süß!
    Auch ohne mich.
    Ich hasse euch.

    Deswegen bleibts bei *.*

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Monatsrückblick Juli und Kurzbericht Bloggertreffen – Sternenbrise

  6. Pingback: Bloggertreffen München – Stopfi's Bücherwelten

  7. Pingback: Lebens- und Bloghighlights 2016 (Germany) | lifewithsaskia

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: