Australien – Sydney: G’day!

G’day mates und HALLO von hier unten!

Sag mal, seid ihr euch eigentlich sicher, dass man von hier unten wirklich nicht runterfallen kann von der Erde? Also eigentlich ja eher „hochfallen“… ich für meinen Teil fühle mich jedenfalls um Kilos leichter… nein, eigentlich nicht, aber hey, wäre cool, wäre cool!

Aaaalso, ich bin jetzt in Sydney und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich kaum etwas gemacht habe. ABER kommt Freunde, ich hatte/ habe Jetlag und dann darf ich das Ganze wohl auch etwas ruhiger angehen UND ich war ja auch schon einmal in Sydney, sodass es jetzt nicht alles komplett Neuland für mich ist. Und trotzdem habe ich NUR FÜR EUCH *hust* trotzdem ein Foto mit dem Oprah House gemacht! Nett von mir, oder?

 

Also, Saskia, was genau hast du den jetzt gemacht die letzten zwei Tage in Sydney????

Jahaaa, das ist eine gute Frage… ich habe… geschlafen! Obwohl, dass auch nicht so abgelaufen ist wie geplant (der Plan sah vor, dass ich Nachts am Mittwoch hier ankomme, fett schlafe und dann mein Leben hier lebe)., denn zunächst bin ich so spät am Flughafen angekommen, dass schon lange kein Shuttle mehr gefahren ist und ich mit dem Zug fahren durfte. Durch den Regen bin ich dann zum Hostel gestampft (obwohl das übertrieben ist, ich bin eher geschnauft, weil mein Koffer scheiße-schwer ist!), wo mein Zimmer schon am schlafen war, sodass ich im dunkeln und ganz leise versucht habe meinen Schlafanzug und das Bett zu finden. Vor Aufregung oder so habe ich kaum ein Auge zugemacht, bis ich dann IRGENDWANN am Donnerstag sehen konnte, wie das Zimmer überhaupt ausschaut.

Mehr tot als lebendig habe ich dann was gegessen und bin mit einer Backpackerin von meinem Zimmer runter zum Hafen und wieder zurück. Im Hostel haben wir uns beide wieder in unsere Betten verkrochen (die Müdigkeit war doch überwältigend, und eigentlich habe ich auch ein Hörbuch gehört…) und dann noch geredet, bis wir abends dann offiziell schlafen gegangen sind 😀 – spannend, I know!

Heute war ich dann Vormittags beim Seminar (alleine…), habe jetzt tierisch Lust durch ganz Australien zu reisen (wer braucht schon Geld???) und alles mögliche an Abenteuer zu erleben. Gerade wäre ich sogar so mutig Skydiving zu machen oder mit komischen Fischen zu schwimmen – danke dafür Quentin! Mensch, eigentlich wollte ich doch einfach nur AuPairen, ker! – und das, obwohl ich total der Schißer bin!

Tjaa und heute Nachmittag habe ich was gegessen und ehm… mein Hörbuch gehört (HP7 by the way) und gelesen und jetzt, ehm… bin ich immer noch oder schon wieder müde…

Morgen, wird es dann aber doch spannend, denn ich gehe zum Bondi Beach und walke da ein bissle entlang und genieße die Landschaft und DANN könnt ihr wirklich neidisch werden! Thihi

So, dass reicht dann jetzt auch (mehr habe ich auch nicht zu erzählen…) und ich wünsche euch noch einen zauberhaften Tag (bei eucht hat er ja quasi gerade erst angefangen. Strange!)!!

See you, Saskia xxx

Advertisements

10 Kommentare zu “Australien – Sydney: G’day!

  1. Meine liebste Sasia, das was du beschreibst, klingt genau nach mir in München 😀
    Total wild, irgendwas zu entdecken und dann sitzt man doch nur rum und liest XD

    Ich wünsche dir so unfassbar viel Spaß in Australien und ich finde, dass du bis jetzt auch schon ziemlich viel cooles Zeug erlebt hast!
    Insofern: Keep adventuring mate!

    Viele Grüße von hier oben (oder unten aus deiner Perspektive),
    Anna

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: