Ich könnte AUSRASTEN, wenn ich sowas lese!

Ich frage mich ja immer, ob meinen ganzen Followern eigentlich bewusst ist, dass ich nicht nur in meinen Texten verrückt rüberkomme, sondern in Wahrheit noch viel verrückter bin. Weil ganz ehrlich Freaks, ICH BIN SOWAS VON VERRÜCKT! – diese Zeilen las ihr imaginäre, potenzielle, zukünftige Arbeitgeber, riss die Augen auf und klappt die Berwerbung schneller zu, als er „NEIN“ auch nur denken konnte. Ich weiß auch nicht wieso ich euch das gerade mitteile, hatte nur das Bedürfnis euch aufzuklären. Flieht solange ihr noch könnt oder tretet ein in mein Süßigkeinhaus und werdet dick und fett, als perfekter Weihnachtsbraten!

Ok, habe meiner verrückten Seite jetzt genau freilauf gelassen, sie ist wieder eingesperrt und ist nur noch von ganz fern, als leisen „Brumm“ zu hören.

Time to go on: denn eigentlich wollte ich euch heute ’nur‘ erzählen, was mich teilweise in Büchern übelst aufregt…

ausrasten

Punkto uno:

Es gibt eine Sache, die einen durch das ganze Buch begleitet und somit (zumindest für mich) überaus wichtig ist. Natürlich spreche ich vom Protagonisten. Ob dick, dünn, lang, kurz, alt oder jung: wenn diese eine Person (teils auch mehrere) nicht richtig ausgebaut ist und nicht echt rüberkommt, dass bekomme ich einen Föhn! Das geht einfach GAR NICHT!!! Dieser Charakter ist das A und O der Geschichte! Ich meine, wie soll mir eine Geschichte nahe gehen, wenn mir der Charakter, der sie ‚erzählt‘ komplett gegen den Strich geht?! WIE???

Ist es so schwer sich eine vernünftige Charakterbeschreibung zurecht zu legen? Und ich werde jetzt natürlich keine Buchbeispiele nennen *HUST* Mut ist der Anfang vom Glück *HUST* – Sorry, hatte was im Hals!

Number two:

Es gibt dadraußen in der großen weiten Welt, verteilt auf 7 Kontinenten und zigtausenden Ländern, vereinzelte Menschen, die es lieben sich jede Ecke und Unebenheit eines Raumes beschreiben zu lassen und dann gibt es mich.

Versteht mich nicht falsch. Wenn so GAR NICHTS beschrieben wird fehlt auch mir der Zugang zur der Welt in die ich gelockt werden soll, aber man muss das Ganze doch nicht immer so übertreiben. Es ist ja schön und gut, dass die Tapete eine Farbe zwischen Schneeweiß und Eierschalenweiß hat, und einer der Kerzenständer nicht ganz so sauber ist wie die anderen und der Teppich nicht ganz im rechten Winkel zum Anderen liegt, BUT WHO CARES?! Ich lese das Buch, um der Story-Willen, nicht wegen der Architektur etc. – in dem Fall würde ich mich einem anderen Genre bedienen.

Das gleiche gilt für Bücher, die wohl der Meinung sind in der „Reiseführer“-Abteilung gelandet zu sein. Nein, seid ihr nicht!! Verzieht euch! Und JA Alina, ich rede von „Plötzlich in Peru“ 😀

Fakt drei:

Wer hat eigentlich beschlossen, dass Mädels immer hilflose, unscheinbare und unschuldige Charaktere sind und Kerle rein aus Prinzip die totalen Draufgänger? WER? Das ist einfach dumm, unrealistisch und super diskriminierend! TAKE THAT!

Ich meine, ich sehe mich selbst zwar auch als unschuldiges Wesen an, das manchmal etwas zu… hm… nicht direkt „nett“ ist, aber mir fällt kein anderes Wort dafür ein. ABER ich bin definitiv nicht unscheinbar und auch nicht hilflos! NO WAY! Das Traurige an der Sache ist sogar eigentlich, dass es in der Regel die WEIBLICHE Riege der Autoren sind, die ihr eigenes Geschlecht so unterentwickelt darstellen. Wo ist der Wunsch nach Frauenpower hin?!

Und wagt es nicht – WAGT ES NICHT! – jetzt zu kommen mit: Ja, aber zum Ende hin, mit dem Kerl zusammen sind sie dann doch unschlagbar und selbstsicher… *Headshot* BULLSHIT! Ich brauche doch keinen unverschämten Kerl (also ein Kerl, wie er in den Büchern immer dargestellt wird -.-), um mich selbstsicher zu fühlen?!!!! Weil Beleidigungen und herablasende Kommentare der besagten unverschämten Kerle auch immer SO AUFBAUEND SIND! *verdreht ÜBERDEUTLICH die Augen* Aaarrghh!!

Aber es sind ja nicht nur die Mädels die völlig falsch (meiner Meinung nach) porträtiert werden, sondern auch die Jungs. Männer. What ever. Also ich bin in meinem Leben schon einigen männlichen Geschöpfen begegnet. WHAAAAT?! *peng* *puff* *rauch* *hust* *Mindblowing* Und JA, da waren auch weniger nice Typen dabei und JA teilweise waren diese dann auf den zweiten Blick doch nicht so übel, ABER auch keiner von denen hatte so einen überdimensionellen Drang nach Zerstörung und Hass auf Alles und Jeden. Ich meine das sind Jungs/ Männer und keine Monster.

Und ich kann euch versichern, dass ich auch ganz normale männliche Menschen kenne, die weder arrogant sind, Aggressionsprobleme haben, noch finster in die Welt heraus starren. Ganz im Gegenteil, denn haltet euch fest, die meinsten sind einfach NORMAL und ehm… fröhlich?! Nett? Hilfsbereit? Manchmal zickig? Unsicher? Lustig oder auch nicht… Jedenfalls sind SOGAR die Männer unserer Welt vielfältiger als „böse und unnahbar“ und „der perfekte Traumprinz“… just saying!

Referring to: After-Reihe *Würgegeräusche* *hust*

Point quatro:

Die meisten Menschen sind froh, wenn sie überhaupt mal ein andersgeschlechtliches Wesen finden, dass auch nur annähernd in Frage für ein gemeinsames Leben kommt, WIE ist es also möglich, dass schlichtweg sicher 60% aller Buchprotagonisten, nicht nur für einen Kerl schwärmen, sondern gleich mindestens ZWEI Typen am Start haben?! Ich raff das einfach nicht!

Entweder mache ich etwas entschieden falsch, dass bei mir nicht einmal EIN Typ vor der Haustür steht und um meine Hand anhält, oder aber in den Büchern läuft irgendwas gehörig falsch. Und auch wenn Ersteres nicht ZU unwahrscheinlich ist – verrückt und so – bin ich doch für Zweiteres zu haben!

Also bitte eine Person die in Frage kommt ist doch schon anstrengend genug und gleich viel realistischer! Stick to the truth!


Ok, genug Dampf abgelassen für eine Nacht – ja es ist gerade Nacht bei mir und ich sollte schon längst schlafen, weil ich morgen früh aufstehen muss, um die Jungs für die Schule fertig zu machen – und jetzt ist es an euch: Stimmt ihr mir zu oder findet ihr ich übertreibe maßlos?! Wollt ihr mehr solcher „gefällt mir nicht“ „ist scheiße“ Beiträge, oder soll ich doch lieber wieder die Sonne scheinen lassen?!

See you, Saskia xxx

P.S. die Huster waren übrigens alle echt -naja, vielleicht nicht ALLE – denn ich habe das Gefühl, dass der Kleine mich etwas angesteckt hat, was super duper unpraktisch ist, weil ich Samstag auf eine sechs tägige Tour nach Alice Springs, sprich ins Outback, antrete und das werde ich GANZ SICHER NICHT VERPASSEN!! Also schickt mir reichlich Aktimel, damit ich genug Abwehrkräfte habe! 😀

Advertisements

21 Kommentare zu “Ich könnte AUSRASTEN, wenn ich sowas lese!

  1. Huhu,

    also in manchen Punkten geb ich dir recht. Der Charakter muss stimmen. Viele sagen ja, sie lesen die Geschichte ohne dass sie die Charaktere mehr oder weniger wahr nehmen (so ähnlich jeden Falls). Ich frag mich auch immer: Wozu lese ich dann? Auf die Charaktere kommt es doch gerade an.

    Diese Dreiecksbeziehungen sind wirklich unrealistisch. Am schlimmsten find ich es dann noch, wenn sich die Mädels nicht entscheiden können und dann mit beiden spielen. Und die Jungs lassen sich das natürlich gefallen, weil das Mädel ja ach so toll ist. Ja klar!

    Ich frag mich sowieso was all die tollen Jungs von Mädels wollen, die sich eigentlich nur total daneben benehmen.

    Aber auch dieses schwache Frauenbild und die Draufgängerkerle, die du beschreibst sind mir durchauf aufgefallen. Bei mir liegts auch immer mit an der Umsetzung ob es mir gefällt oder nicht, aber immer mehr suche ich nach den besonderen Büchern mit den besonderen Ideen wo nicht immer alles nach Chema X abläuft sondern auch mal anders.

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu Saskia
    lass dir eines gesagt sein:
    Du bist nicht allein!!
    Ich stimme dir in allen Punkten zu. Deswegen les ich auch ungern Bücher mit weiblichen HC, einfach weil ich das pure kotzen bekomme, wenn ich so schüchterne Mädchen seh die nichts drauf haben
    so á la: „Ich bin so schüchtern, werde gemobbt und unscheinbar aber meine eltern sind die obergroßen obervampir könige (o.ä) aber ich kann nichts.. bla bla“

    Wie gesagt du hast alles auf den Punkt gebracht
    *Pallette Aktimel hinstell*

    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt 1 Person

  3. OH GOTT WIE SEHR ICH DIESEN POST LIEBE!
    Also nicht nur ein bisschen, nicht ein bisschen mehr, sondern TOTAL!
    KANN ICH ALLES SO KOMPLETT UNTERSCHREIBEN! JETZT FÜHLE ICH MICH TOLL, WEIL ICH ETWAS SO TOLLES GELESEN HABE!
    Es stimmt einfach alles: Ich brauche tolle Protagonisten, ich hasse es, wenn Mädchen total schwach sind und ICH HASSE LIEBESDREIECKE! SOOO UNREALISTISCH!
    Ich könnte wirklich noch total lange dazu schreiben (einfach weil ich es liebe, wie du schreibst! Dein Schreibstil hier ist ON POINT!), aber leider habe ich nicht so viel Zeit haaaaaa, ich liebe deinen Post einfach nur!

    Fühl dich super doll geknuddelt und gedrückt und abgeknutscht,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Mensch Anna, mir kommen gleich dir Tränen, dass kannst du nicht bringen ich muss doch meine Hammerharte Außenfassade aufrecht erhalten! 😑😅😂😂
      Aber OH MEIN GOTT DANKE! 😍😍😍
      Du versüßt mir auf jeden Fall den Tag, denn ich bin krank, muss aber Freitag und kommende Woche sowas von gesund sein UND es geht das Gerücht um, dass hier heute ein Wirbelsturm auf uns zuprescht… well… leben am limit und so 😂
      Ich knuddel dich ganz ganz doll zurück 💕💕

      Gefällt 1 Person

  4. Hallo Saskia,
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich die Idee „Gefällt mir nicht- Post“ richtig gut finde. Das ist witzig zu lesen und regt ja noch mal anders zum Nachdenken und Diskutieren an, als „Heile- Welt- wir- haben- uns- alle- lieb- Posts“ 😉
    Jetzt zum Inhalt. Bei manchen Sachen kann ich dir total zustimmen. Also unsympathische oder nicht ausgereifte Protagonisten gehen gar nicht.
    Andere Punkte sehe ich ein bisschen anders als du. Dreiecksbeziehungen sind jetzt in Realität vielleicht nicht besonders häufig, aber viele Bücher haben ja vielleicht auch gar nicht den Anspruch, ganz genau die realen Verhältnisse abzubilden. Dafür sind es ja eben Geschichte und manchm liest man ja auch gerne Sachen, die ganz anders sind, als der eigene Alltag.
    Aber naja, das ist halt meine Meinung. Du hast ja auch nach kritischen Stimmen gefragt 🙂
    Trotzdem natürlich ein toll geschriebener Beitrag.
    Liebe Grüße und ich freu mich auf mehr „Mecker- Posts“ 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Hey Saskia, 😉
    Nein, ich habe es nie bezweifelt, dass du verrückt bist, aber das du so lustig bist hätte ich nicht von dir erwartet… 😉
    Du packst das so in deine Artikel, als…, ich weiß nicht, aber ich finde es toll! ❤
    Übrigens muss ich dir bei jedem einzelnen Punkt zustimmen!
    HUST-HUST, ich glaube du hast mich angesteckt 😉
    Liebst, Marie ❤

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Bloggestöber 5: 9/10 2016 | Corlys Lesewelt

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: