Rezension: mein schlimmster schönster Sommer

cover102426-medium.pngDas ist eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ich kann und will dieses Buch gerade nicht weiterlesen und somit breche ich gerade mein erstes Reziexemplar nach 37% lesen hab.

Titel: Mein schlimmster schönster Sommer

Autor: Stefanie Gregg

Verlag: atb

Format: eBook

inhalt.JPG

Isabel bekommt eine der schlimmsten Nachrichten von ihrem Artz, die man erhalten kann: Sie hat Krebs und nicht gerade einen der harmlosen Sorte.

Ihr eigentlich so geregeltes und gutes Leben ist ihr plötzlich viel zu beengend und sie nimmt sich den Rat ihres Arztes zu Herzen: Sie macht eine Auszeit, eine richtige mit Handy Zahause lassen, VW-Bus kaufen und einfach los, mit Streuner, Hippie und Ghandi im Gepäck. Langweilig wird die Reise jedenfalls nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als langweilig würde ich das Buch nicht wirklich bezeichnen, eher als „zu viel des Guten“, wobei gut auch sehr, sehr relativ ist.

Ich kann jetzt keine Rezension schreiben wie üblich, da ich das Buch abgebrochen habe, aber ohne Spaß, für mich persönlich hat das Buch einfach einen Punkt erreicht, wo es zu viel würde, ZU abgedreht und unrealistisch.

Die Story ist eigentlich recht vielversprechend, eine Frau, die Krebs diagnostiziert bekommt, ihr Leben für zwei Wochen hinter sich lässt und einfach mal schaut was kommt. Und es ist ein Roadtrip (ehrlich gesagt war das der ausschlaggebende Grund, weshalb ich das Buch angefragt habe), aber lasst mich euch versichern: ein Roadtrip ist genial und man erlebt wirklich einiges, aber man gerät nicht in einen Banküberfall, hat nicht über 500g Hasch zufällig noch Bus, das Geld vom Überfall taucht nicht plötzlich im Bus auf und man selbst und der Hippie würden auch nicht einfach – unschuldig wohlbemerkt – abhauen. Zudem würde kein komischer Ghandi Einen für Engel oder was auch immer halten und einfach in den Bus einsteigen und man würde ihn auch nicht einfach mitfahren lassen. Und ganz ehrlich, es taucht nicht plötzlich eine Gruppe nackter Menschen aufm Campingplatz auf und überredet dich zum Nackt-Joga. NEIN! Das war dann auch der Punkt wo ich mein Kindle ausgeschaltet habe.

Ganz ehrlich, das Buch ist nicht mal zur Hälfte um und es ist schon viel zu viel unlogisches passiert. Ein/ zwei Sachen davon wären ja lustig, aber das alles?! In nicht einmal 24 Stunden?! Sorry, aber nein. Und das Ganze soll wohlbemerkt in DEUTSCHLAND stattgefunden haben. Würde das Buch über einen Roadtrip in Australien handeln würde ich sagen: „Ja könnte passieren“ – sehr, sehr unwahrscheinlich, aber ok. Aber in DEUTSCHLAND?!?!?!!!????? Echt jetzt?!

Und dann Isabels Freund, Georg. Also eigentlich hört es sich nach einer guten, aber etwas versteiften und festgefahrenen Beziehung an, nicht der Weltuntergang aber vielleicht auch nicht der Traum schlechthin. Und dann kommen immer wieder kurze Abschnitte von Georg, wie er darauf reagiert, dass Isabel einfach weg ist. Alles schön und gut. Aber dann denkt er so ein scheiß wie: habe ich sie vielleicht als zu selbstverständlich angesehen, während ich mit anderen Frauen geschlafen habe? Aber sie ist doch mein Hafen, wo ich hin will, wenn Wochenende ist, die anderen sind doch nur für den Spaß. Ich liebe Isabel doch. – ACHTUNG KOTZGEFAHR! Glaubt mir, im Buchzusammenhang wirkt das unglaublich lächerlich. Und denkt dran, SIE IST NOCH NICHT EINMAL 24 STUNDEN WEG!!!!!

Mir ging der Wandel von „Ich bin eigentlich ziemlich spießig und habe null Freunde“ zu „Ich kann machen was ich will, rauche Gras und scheiß auf Regeln“ viel, viel, VIEL zu schnell. Der Wandel an sich ist ja von mir aus gut, aber es ist unlogisch, dass er in 5 Minuten stattfindet. Wenn Rasso (der Hippie) irgendwas vorschlägt, was eigentlich so gar nicht in ihre alte Welt passt, erwarte ich zumindest am Anfang Zweifel, innere Konflikte und Angst. Aber NÖ, Isabel nimmt das „neue Leben“ einfach an, als würde sie ein Kaugummi gegen einen Schokoriegel tauschen.

Ich gebe zu, ich habe glaub ich schon schlimmere Bücher gelesen, so vom Schreibstil und der Idee her, aber der Verlauf der Story ist einfach absurd, meiner Meinung nach. Es ist mir ein Räzel, wie Andere das Buch mit vier und mehr Sternchen bewerten konnten (Amazon Bewertung liegt bei 4,7 Sternen).

Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich das Buch zur falschen Zeit lesen, vielleicht daran, dass ich weiß, dass ein Roadtrip zwar das Beste überhaupt ist und auch dein Leben verändern kann, aber nicht SO, vielleicht ist das Buch einfach doof und andere sehen es nicht… ich weiß es nicht.

Ich werde dem Buch keine Sternchen geben, da ich mich auf Grund meines Abbrechens nicht dazu in der Lage sehe.

Solltet ihr das Buch schon gelesen haben, lasst mir BITTE, BITTE eure Meinung zum Buch hier!!!!

See ya, Saskia xxx

Advertisements

7 Kommentare zu “Rezension: mein schlimmster schönster Sommer

  1. Hach wirklich verrückt😁😁 also dass Georg Ein Arschloch ist, da sind wir ja uns ja einig😁 mal ganz abgesehen davon, dass die Beziehung echt sehr seltsam ist.

    Aber die Anderen Punkte haben für mich einfach in Die Story gepasst. Am Anfang hat man zwar ihre Zweifel gemerkt. Also als es dann hieß dass er erstmal mitkommt und sie nicht allein reisen wird. Aber ich kann mir andererseits schon vorstellen dass man in dieser Situation einfach vieles ausprobiert und nicht darüber nachdenkt, dass es eigentlich gar nicht zu einem selbst passt. Und ja, es stimmt. Es ist wirklich sehr viel in sehr kurzer Zeit passiert😁😁 aber es ist auch einfach ein Buch und keine reale Geschichte. Und zwischendurch ging mir immer durch den Kopf ob es bei ihr am Krebs lag dass sie einiges anders wahrgenommen hat.

    Aber wie gesagt: ich kann verstehen dass es dich stört😉 und hoffe dass du jetzt zu einem besseren Buch greifen kannst😊

    Gefällt 1 Person

  2. Ich stecke auch mitten im Buch drin – und ich kann nachvollziehen, dass Dich das alles stört. Es ist schon ziemlich unrealistisch, was da alles passiert. Mal schauen, wie meine Rezension ausfallen wird, ich bin in der Hälfte ca.

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  3. Haha das ist ja mal lustig… habe das Leseexemplar auch nach ca 30 oder 50 Seiten wieder weggestellt. Es war auch überhaupt nicht meins… hab es mir auch nur aus dem Regal genommen weil ich echt gar nichts mehr zu lesen hatte XD Stimme dir in jeder Kleinigkeit zu 😀 #Leseschwester! :*

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: