eBook – Fluch oder Segen?!

Ich hatte quasi keine andere Wahl, als mir vergangenen August ein eBook anzuschaffen, aber ich habe es mit großem Grauß gemacht. Ich habe mich immer gegen die eBook Generation aufgelehnt und entschieden dagegen gewettert, weshalb es mich fast umgebracht hat eines zu kaufen.

Jetzt habe ich seit über acht Monaten einen Kindle, den ich mein Eigen nennen und dachte mir, ich teile euch mit, wie sich unsere Beziehung nach der eher unfreiwilligen Zusammenkunft entwickelt hat.

Für die Unwissenden an dieser Stelle: Ich habe mir ein Kindle zulegen müssen, da ich keine andere Möglichkeit gesehen habe hier in Australien meinen Lesekonsum aufrecht zu erhalten. Ich konnte schlecht 50 Bücher in meinen Koffer packen und nur englisch lesen wollte ich auch nicht…ebook

Am Anfang muss ich zugeben war ich dann doch ziemlich aufgeregt und habe mich sogar ein Fünkchen auf die neue Zusammenarbeit gefreut. Auch wenn ich es in dem Moment nie zugegeben hätte, hat es mir gefallen, dass dieses kleine, leichte Ding all meinen schweren Wälzer verstauen kann, ohne, dass mein Rucksack vor lauter Gewicht reißt.

Zudem habe ich mir in den ersten Monaten vielleicht zwei Bücher gekauft und die anderen alle von NetGalley zur Verfügung gestellt bekommen, was zugegeben einfach der Hammer ist! NetGalley ist eine wundervolle Website, für Bücherfreaks mit eBooks. Mit der Zeit wollte ich dann aber auch mal wieder Bücher nach komplett freier Wahl lesen und habe somit wieder meine Geldbörse öffnen müssen. Für normale Bücher Geld ausgeben finde ich ja gerechtfertigt, immerhin stehen die Bücher dann auch materiell in meinem Bücherregal, aber für ein virtuelles Buch teils fast den selben Preis bezahlen?! Da hat sich mein Herz schon etwas zusammen gezogen.

ebook2

…ich hab es sogar so lieb, dass ich es für ein Foto gleich 20x durch die Luft werfe 😀

Ich denke viele von euch können mich verstehen, wenn ich euch mitteile, dass ich schon eine Liste besitze mit den Büchern, die ich als eBook gelesen habe, sie mir aber, wenn ich in Deutschland bin, auch als echte Bücher noch kaufen werde, einfach weil sie so gut waren, dass sie in meinem Bücherregal nich fehlen dürfen. Geldtechnisch ist das ärgerlich, aber nun ja…

Dann gibt es aber auch noch Bücher, die in unbedingt lesen will (in der Regel Buchfortsetzungen), wo ich weiß, dass ich sie total feiern werde, aber ich will diese auf keinen Fall als eBook lesen, denoch aber in deutsch. Somit warte ich schon über 8 Monate darauf den letzten Teil von Selection zu lesen, da das Buch in Deutschland genau ein fucking Tag nach meinem Abflug rauskam. Düdüm.

girlonline2Abgesehen von einem Buch habe ich nur noch eBooks gelesen, seit ich hier bin und ihr könnt euch nicht vorstellen, was für Luftsprünge ich gemacht habe, als ich vor zwei Tagen das erste Mal wieder ein echtes Buch geöffnet habe.

Klar, ein eBook mag vielleicht handlicher und leichter sein und ist beim Reisen auf jeden Fall sehr praktisch, aber so leid es mir auch tut, es ist nicht lesen im klassischen Sinne. Es fehlt einfach etwas und wenn es eine schmerzende Hand vom halten eines viel zu schweren Buches ist, dann ist das halt so.

Zwar war es reichlich dumm von mir ein Buch zu kaufen, wo ich so schon absolute Platz und Gewichtsprobleme habe mit meinem Gepäck und die Häfte meiner Harbselligkeiten eh schon hier lassen muss, ABER es hat sich trotzdem gelohnt, einfach um des Buches willen. Man könnte jetzt auch einfach sagen, dass ich das Buch hier lassen könnte, aber ich weiß, dass ich es so oder so in Deutschland im Regal stehen haben will und so wäre es fasst noch ärgerlicher, als mit meinen eBooks…

Mein eBook-Beziehungsstatus steht somit auf es ist kompliziert.

Auf der einen Seite bin ich froh es zu besitzen, während ich hier unten bin und vor allem bezüglich Reziexemplaren ist es praktisch.

Auf der anderen Seite werde ich IMMER ein echtes Buch aus Papier und Tinte einem e-fake-Book bevorzugen, möge es noch so viel teurer sein (was es gar nicht zwingend ist).

Fürs Reisen und für Reziex‘ werde ich mein Kindle behalten, wenn es zurück nach Deutschland geht, aber ich freue mich schon in fast vier Monaten endlich, endlich ganz alltäglich wieder normale Bücher lesen zu können!

Wie ist eure Meinung zu eBooks?! Habt ihr Eins? Führt ihr eine Hass-Liebe wie ich oder seid ihr totale Fans von diesen technsichen Monstern?! Lasst es mich wissen!!

See you, Saskia xxx

Advertisements

12 Kommentare zu “eBook – Fluch oder Segen?!

  1. Ich kann dich sehr gut verstehen 😀 Ich habe mir letztes Jahr ein Tolino gekauft, weil er gerade im Angebot war. Ich hatte echt Mühe mich an das Ding zu gewöhnen. Wie du war ich zunächst etwas schockiert über die hohen Preise. Aber dann entdeckte ich zwei oder drei Schnäppcheb und griff zu 🙂 Inzwischen verstaubt er aber wieder in der Schublade, ich nehme ihn nur auf Reisen mit und das tue ich leider nicht so wahnsinnig oft.
    Ein E-Book möchte ich dir trotzdem gerne ans Herzen legen: Malou. Diebin von Geschichten. Es ist zuckersüss und leider nur als E-Book erhältlich, aber trotzden einfach wundervoll für zwischendurch!
    Liebe Grüsse
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Danke fürs Kompliment und ich denke man muss dem E-Book schon seine Vorteile zusprechen und bei reisen ist es echt hilfreich. Muss ja nicht das beste E-Book aller Zeiten sein Welches du dir anschaffst. Am Ende des Tagen musst du ja nur drauf lesen

      Gefällt 1 Person

  2. Huhu,

    Huhu,

    ich habe seit 2013 ein E-Book (Kindle Paper-White). Ich hab mich auch immer vor gedrückt, aber 2013 war ich zwei Wochen im Urlaub in Italien und da war es natürlich praktischer ein E-Book zu haben als ein Buch in der Hand.

    Ich persönlich hab mich damit arrangiert. Ich lese überwiegend Bücher drauf, die ich lesen möchte, aber weiß, dass sie mich nicht überzeugen können. Hauptsächlich Reihen. Oder halt Bücher, die ich nicht unbedingt als Buch haben muss. Oder halt extrem lange Reihen.

    Aber da sich meine Regale immer mehr füllen bin ich auch froh die Royalreihe von Valentina Fast auf E-Book zu haben statt auf Buch. Ich vermisse es zwar etwas als Buch, aber wegen Platzgründen ist es besser. Und ich liebe diese Reihe. Aber es ist auch schön mal E-Books zu lesen, die ich liebe und nicht nur solche, die mich nicht überzeugen können. Diese Reihe werde ich auch nicht noch mal Extra lesen.

    Allerdings hab ich immer noch sehr wenige E-Books im Verhältnis für Print-Bücher auf meinem Kindle, denn ich lese immer noch mehr Printbücher. Aber dieses Jahr hab ich schon recht viele E-Books gelesen für meine Verhältnisse.

    Mittlerweile weiß ich mein E-Book zu schätzen. Vor allem da ich auch eigene Datein drauf laden kann.

    LG corly

    Gefällt 1 Person

  3. Hey 🙂

    Also ich hatte auch mal ein ebook-Reader, weiß gar nicht mehr so genau wie es dazu kam, aber es war wirklich sehr praktisch beim Reisen, vor allem da ich auch eine lange Anfahrt zur Schule hatte und dann nicht immer meine fetten Schmöker mitschleppen wollte. Allerdings finde ich die Preise auch wirklich unverschämt, deshalb habe ich auf dem Kindle irgendwann auch nur noch auf englisch gelesen, weil die englischen ebooks viel billiger waren und die Bücher, die ich auf deutsch und im Regal stehen haben wollte, habe ich mir dann eben als Printausgabe gekauft. Bei der Lux-Reihe war es sogar so, dass ich sie erst auf englisch auf dem Kindle gelesen habe und dann aber die deutschen Cover so schön fand, dass ich die Bücher einfach auch in meinem Regal haben wollte.
    Vor ein paar Monaten ging dann mein ebook-Reader kaputt, da die Garantie abgelaufen ist, ist da nichts mehr zu machen und ich habe es bisher noch nicht nötig gefunden, mir einen neuen anzulegen und weiß auch nicht, ob das irgendwann der Fall sein wird.

    Liebe Grüße

    Pascale

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: