Always look on the bright side of life

Vielleicht stimmt ja einfach irgendwas nicht mit mir, aber es gibt da eine Sache, die mich bei anderen Menschen immer unglaublich aufregt und wo sich mir die Nackenhaare aufstellen.

Negativität!

Versteht mich nicht falsch, ich habe auch meine Momente, wo ich mir denke, dass dies oder jenes scheiße ist und glaubt mir, ich hatte schon sehr, sehr viel Scheiße in meinem Leben. Aber ich habe das Gefühl, dass viele Menschen einfach mal lernen sollten nicht immer gleich nur das Negative zu sehen, aber sich auf das Postitive zu konzentrieren.

Ich bin einer dieser Menschen, der glaubt, dass aus allem Schlechten etwas Gutes entsteht und in meienem Leben ist das eigentlich bei allem der Fall, zumindest wenn man nicht mit einer negativen Grundeinstellung daran geht.

Die eine Person in der Uni nimmt sich immer nur frei und kriegt nichts auf die Reihe? Na und? Sei doch froh, dass du deinen Kram gepackt kriegst und ärgere dich nicht über andere.

Du bist campen und es ist kalt? Ärgerlich, aber sieh doch einfach mal wie wundervoll deine Umgebung ist und freu dich über alles, was du erlebt hast.

Deine AuPairFamilie ist irgendwie doch nicht der Hit? Geh dort weg und freu dich auf eine neue Familie.

Du wurdest von einer Monsterwelle weggespüllt während du auf einem Felsen saßt und hattest todesängste? Immerhin lebst du noch und hast zusätzlich noch eine Story zu erzählen. Dabei wurde deine GoPro auf nimmerwiedersehen vom Meer verschluckt? … ehm… ja, da habe ich die positive Seite auch noch nicht zu entdeckt…

Aber so das Prinzip meines Denkens habt ihr verstanden, oder? Keine Ahnung, für mich macht das viel mehr Sinn und macht dein Leben auch viel glücklicher. Außerdem wirkst du auch auf Andere viel sympatischer, wenn man Sachen leichter nimmt und sich aufs Positive konzentriert.

Jeder Mensch hat seine schlechten Tage und Momente, ich auch, aber man sollte sich in Großteil des Lebens davon mit leiten lassen. Sei ruhig grummelig für den Moment, aber im weiteren Leben hilft es dich auch nicht weiter einer Sache oder Person für immer nachzutrauern. Macht es eher schlimmer. Ändern kann man es eh nicht mehr.

Was würde es mir bringen mich noch heute über meine vergangen falschen Freunde aufzuregen, wenn ich doch auch einfach über deren Lächerlichkeit lustig machen kann. Warum soll ich mich pausenlos über meine nicht funktionierende Kamera ausheulen (ok, das war schon eine ziemliche SCHEIßE!), aber so habe ich immerhin gelernt manuell mit einer richtigen Spiegelreflex umzugehen. Wieso sollte ich über den alten Mietvan meckern, wenn ich einfach losfahren und Spaß haben kann?

Alle oben genannten Situationen sind nicht meinem Gehirn entsprungen sondern real, wobei nicht alles mir passiert ist, aber der positive Gedankenwechsel entspricht schon dem Meinen in der Situation. Macht das Sinn?

Das nächste Mal, wenn ein Hostelzimmer nicht ganz so toll ist, freu dich einfach, dass du überhaupt ein Bett hast. Beim nächsten Mal, wo du alleine durch die Gegend irrst, fühl dich nicht einsam, sondern nutze die Chance neue Menschen kennenzulernen. Das nächste Mal, wenn es regnet, heul nicht rum, sondern nutze die Ausrede, um in Zimmer zu bleiben und zu lesen oder Netflix zu suchten.

Einfach ganz allgemein: Wenn dir irgendwelche Steine in den Weg gelegt werden, egal wie groß oder klein, schiebe sie zur Seite, klettere darauf und genieße die Aussicht, male sie bunt an und erfreu dich daran, geh einfach drumherum oder tu sonst irgendwas, nur bleib nicht davor stehen und reg dich darüber auf. Davon geht der Stein auch nicht weg.

Wie steht ihr zu dem Thema? Seid ihr eher jemand, der dazu neigt sich an dem negativen aufzuhängen oder lächelnd daran vorbeizulaufen? Seid ruhig ganz ehrlich, jede Antwort ist völlig legitim.

See you, Saskia xxx

Advertisements

3 Kommentare zu “Always look on the bright side of life

  1. Ein super toller Beitrag liebe Saskia! Ich sehe das genau so wie du 😀 Bin auch von Grund auf Positiv eingestimmt und versuche in allem das Gute zu sehen. Manchmal geht man damit den anderen vielleicht auf den Wecker aber für mich stimmt das so. Egal wie viel schlimmes passiert, es hat seine Gründe und später sieht man was sich für positive Sachen daraus entwickelt haben.
    Bleib so wie du bist ♥

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hasse es auch wenn Menschen negativ sind!!! Du weißt ich bin ein unerschütterlicher Optimist,,, so sehr das ich mich manchmal schon über mich selbst wundern muss wenn ich in einer total ausweglosen Situation gut gelaunt und fröhlich bleibe…. weil da immer ein Ausweg ist… Beispiel: Handy während dem Fahrrad fahren verlieren und dann halt einfach mal mehrere Tage analog leben und nicht erreichbar sein… war so auch mal eine Erfahrung :DD Stimme dir ganz und gar zu :*

    Gefällt 1 Person

  3. Positivität kann dein Leben so von Grund auf verbessern.
    Bin zwar nicht durchgehend Daueroptimistisch, da bin ich dann doch sehr praktisch orientiert, aber grundsätzlich das Leben ein wenig leichter zu nehmen ist schon mal ein guter Anfang und kann dir so viel mehr bringen.
    Am schlimmsten an negativen Menschen finde ich, wenn sie in einer Gruppe am laufenden Band rumnörgeln und dann die Grundstimmung damit auch runterziehen, sowie egoistisches!
    Liebe Grüße Itchy

    Gefällt mir

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: