Freundschaft auf den ersten Blick

Die Freaks unter euch, die mein Leben hier in Australien etwas genauer verfolgt haben dürften vielleicht wissen, dass ich hier völlig unerwartet eine Freundin gefunden habe, wie ich sie noch nie hatte. Für die unter euch, die keinen Plan haben, von wem ich rede: Piichen, ich rede von meinem kleinen Piichen!DSC00805

Man fragt sich ja immer, ob es soetwas wie Liebe-auf-den-ersten-Blick wirklich gibt, aber ob so etwas unter Freunden möglich ist, wir dabei völlig vernachlässigt. Und genau deshalb will ich euch heute über meine Freundschaft zu Piichen aufklären.

Erstmal ganz allgemein, als AuPair lernst du tatsächlich deine meisten Freunde über Facebook kennen, was in etwa so ausschaut, dass du eine verzweifelte Nachricht in eine der Zahlreichen AuPairGruppen schreibst und nach Freunden fragst. Daraufhin melden sich dann ebenso verzweifelte Menschen zurück und im Idealfall trefft ihr euch und entscheidet, dass diese Person immer noch besser ist, als gar keine Freundin. Ich habe mich in der Regel immer mit Menschen getroffen, die ich dann auch wirklich gut leiden konnte. DSC01114

So, jetzt aber zurück zu Piichen. Sie hat so einen Post in eine AdelaideAuPairGruppe reingestellt, aber anstatt direkt nach Freunden zu fragen hat sie nach einem Travelmate für Melbourne gefragt.

Zu dem Zeitpunkt hatte ich genau eine Freundin in Adelaide und ich war schon über einen Monat dort. Lame, ich weiß. Ich habe ihr eine Nachricht geschrieben, dass ich mich gerne mit ihr treffen würde, um dann alles weitere zu besprechen.

Das Lustige und Ironische an der Sache war jedoch, dass ich eigentlich auf keinen Fall wieder nach Melbourne wollte, weil ich es vor ein paar Jahren gar nicht leiden konnte und zu dem war ich auch eigentlich nicht wirklich von Piichens Profil begeistert. Ich fand ihr Profilbild schrecklich und dachte sie wäre total zickig und fake und keine Ahnung.

Trotzdem, und man möge sagen ZUM GLÜCK, habe ich mich mit ihr getroffen. Wie wir uns „getroffen“ haben war schon echt filmreich, passt auf: wir sind beide mit dem Zug gefahren (unterschiedliche), weil wir uns am Strand treffen wollten, standen dann am Bahnhof auf zwei versiedenen Gleisen, nur wir zwei weit und breit, gucken uns fragend an, gucken wieder weg, gucken wieder. Völlig planlos, ob der Gegnüber wirklich die richtige Person ist. Als es dann wirklich awkward wurde habe ich über die Gleise geschrien, ob sie Piichen sei und als wir beide in lautes Gelächter ausbrachen, war die Freundschaft quasi schon beschlossene Sache. DSC05146

Man schließt unterwegs eh schneller Freundschaften als daheim, aber dieses Mal ging es wirklich schnell. Wir haben ohne Punkt und Komma geredet, und an den Strand gesetzt  (gegen Mittag) und all unsere Gemeinsamkeiten ausgetauscht und die ganze Lebensgeschichte voreinander ausgebreitet (im Groben nicht wirklich untypisch hier, man setzt einfach alles auf eine Karte und entweder es klappt oder eben nicht) und es hat geklappt, und wie!

Es gab kein peinliches Schweigen und wir sind ohne Probleme von einem Thema aufs Andere gekommen. Selbst nach Sonnenuntergang saßen wir noch dort und sind dann in ein Cafe, weil meine kleine Frostbeule schon halt erfroren war. Nach neun Uhr haben wir dann mal beschlossen, dass wir vielleicht mal langsam nach Hause sollten.

Am nächsten Tag habe ich sie angeschrieben und gefragt, wann wir dann nach Melbourne fliegen und noch am selben Tag haben wir den Flug für die folge Woche gebucht. OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit dem war sie mein häufigster und bester Travelmate und meine absolut beste Australien-Freundin und ich bin mir mehr als sicher, dass es auch in Deutschland so bleiben wird. Wir haben uns seit über einem halben Jahr nicht mehr gesehen (wir haben gleichzeitig die Familie gewechselt und während ich in Perth bin ist sie am wortwörtlich anderem Ende von Australien an der East Coast) telefonieren aber regelmäßig und ich weiß, dass ich mit ihr über alles reden kann und sie mir ihre EHRLICHE Meinung sagen wird.

Wir hatten auch schon eine Kriesensituation, aber auch diese haben wir gemeistert, denn keine Freundschaft ist perfekt, aber diese hier ist nah dran. Ich stelle sie gerne als meine Soulmate-Freundin vor, einfach weil wir gleich verrückt sind und doch total unterschiedlich. Ich kann mit ihr alles mögliche machen und es wird immer genial. Wir erzählen uns von unseren Problemen, wir singen laut Biene Maja in der Innenstadt und lachen übereinander.

Piichen, wenn du das hier liest, lass dir gesagt sein, dass ich dich unglaublich lieb habe, du immer ein sehr wichtiger Bestandteil meines Australienaufenthaltes sein wirst und ich deine Verrücktheit nicht nur zu schätzen weiß, sie aber auch mega genial finde!DSC05549


Jetzt seid ihr gefragt: was ist eure Geschichte mit einer eurer Freundinnen?

See you, Saskia xxx

Advertisements

3 Kommentare zu “Freundschaft auf den ersten Blick

  1. Hihi Saskia, das Prinzip der einzig wahren besten Freundin ist mir so noch nicht untergekommen. Ich hab im Gegensatz fünf beste Freundinnen, die ich alle brauche und bei denen ich mir auch ganz sicher sein, dass es für immer ist und auch für alles. Mit deinem Piichen, das klingt wunderbar. Neue Freunde zu finden, die so voll und ganz mit dir auf einer Wellenlänge sind, das ist wunderbar. Bei meinem Bolivienaustausch hab ich meine Larita kennengelernt und seitdem (immerhin jetzt schon 3 Jahre) kann ich sie mir auch nicht mehr wegdenken aus meinem Leben. Wir sehen uns super selten, weil eben erst die Oberstufe, dann Abi, dann Auslandsaufenthalt bei ihr nicht wirklich zugelassen haben, dass das funktioniert. Trotzallem, wenn wir uns wieder sehen, da kann noch so viel Zeit vergangen sein, wir knüpfen einfach am letzten Punkt an und es ist wunderbar ♥ Freunde sind absolut abgefahren!

    Gefällt 1 Person

  2. Wow.

    Ich kann das gesagte nur unterstreichen und noch ganz viele Ausrufezeichen dahinter setzten. Unsere Bahnhofs Geschichte ist einfach einmalig und so abstrus! Mein erster Gedanke : oh Gott, DIE? Grüne Haare? (ironischerweise: zu dem Zeitpunkt WAREN sie aber noch blond).
    Nun kann ich dich nicht mehr weg Denken.
    Ich habe dich auch unglaublich lieb uns freue mich schon sehr auf ein (baldiges) Wiedersehen auf heimischen Boden!!

    Gefällt 1 Person

  3. Hey Saskia 🙂
    Freut mich, dass du so eine tolle Freundin gefunden hast und dass ihr euch so gut miteinander versteht.
    Meine beste Freundin und ich kennen uns jetzt schon seit 9 Jahren, sind also fast schon zusammen aufgewachsen, haben gemeinsam die Pubertät durchgemacht mit allem drum und dran. Aber ich merke, dass man wenn man sich so lange kennt, sich auch weiterentwickelt und das auch in unterschiedliche Richtungen. Es ist traurig, dass wir uns inzwischen etwas voneinander entfernt haben, aber wir sind trotzdem noch Freundinnen. Inzwischen finde ich dieses betiteln wie du bist meine beste Freundin und du nur eine normale Freundin von mir irgendwie blöd, schließlich ändert sich das doch sowieso ständig und man lernt neue Leute kennen. Wieso sollte ich denn zu dem Mädchen, das ich neu kennengelernt habe und mit dem ich mich super verstehe sagen: „Tut mir leid du bist nur eine Freundin für mich. Eine beste Freundin habe ich schon“ sagen? Deshalb mach ich in meinem Kopf keinen Unterschied mehr.
    Naja so viel zu meiner Freundinnengeschichte 😀

    Liebe Grüße

    Pascale

    Gefällt 1 Person

Erzähl mal...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: